Veranstaltungen

Das Programm im Februar 2020 auf einen Blick

Veranstaltungen NS-Dokumentationsstelle

Vortrag – Tom Uhlig (Bildungsstätte Anne Frank), „Sound of da Police. Vom Schutzmann zum Kriegertypus“
03.02.2020 | 18:00 Uhr | Reihe „Montagsimpulse“

Vortrag – Paul Middelhoff, „Das Netzwerk der neuen Rechten. Wer sie lenkt, wer sie finanziert und wie sie die Gesellschaft verändern.“
06.02.2020 | 19:30 Uhr | !!!AUSGEBUCHT!!!

Vortrag – Seçkin Söylemez (Lehrstuhl für Politische Theorie Universität Duisburg-Essen), „Ein neuer Antisemitismus?
Zur Debatte über Judenfeindlichkeit unter Muslimen in Deutschland“
10.02.2020 | 18:00 Uhr | Reihe „Montagsimpulse“

Lesung – Ulrike Renk, „Tage des Lichts: Das Schicksal einer Familie (Die große Seidenstadt-Saga, Band 3)“
26.02.2020 | 19:30 Uhr

Und hier der Flyer zum Programm!


Um Voranmeldung unter ns-doku(at)krefeld.de oder 0 21 51 50 35 53 wird gebeten.
Veranstaltungsort ist die Villa Merländer, Friedrich-Ebert-Straße 42, 47799 Krefeld.


Hinweise

Wir freuen uns über alle BesucherInnen der Villa Merländer. Leider ist jedoch das Platzangebot begrenzt. Wer an einer Veranstaltung sicher teilnehmen möchte, sollte einen Platz reservieren und ihn dann auch 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung einnehmen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Reservierungen

Per Telefon (02151) 503553 (Anrufbeantworter) nehmen wir gerne Ihre Reservierungswünsche an. Bitte geben Sie dabei unbedingt Ihren Namen und Ihre Telefonnummer an, damit zurückgerufen werden kann, falls doch schon alle Plätze belegt sein sollten. Anrufe werden ansonsten jedoch grundsätzlich nicht bestätigt.

Reservierungen per E-Mail richten Sie bitte an ns-doku(at)krefeld.de. Dort erhalten Sie auch eine Bestätigung.

Lehrerfortbildung

In Kooperation mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit bieten wir Fortbildungen für LehrerInnen an!
Anmeldung erforderlich:

Per Telefon (02151) 503553 oder per E-Mail ns-doku(at)krefeld.de