Veranstaltungen

Dienstag, 28. Januar 2020, 19:30 Uhr | Villa Merländer

Lesung mit der Autorin | Mano - Der Junge, der nicht wusste, wo er war

Anja Tuckermann

Sieben Jungen irren durch die klirrende Kälte und versuchen nach München zu gelangen. Sie haben die KZs Auschwitz, Ravensbrück und schließlich Sachsenhausen überlebt.  Von dort werden sie kurz vor der Befreiung auf den Todesmarsch geschickt und unterwegs von Russen befreit worden.

Mano, der Jüngste, wird von einer Gruppe befreiter Französinnen mitgenommen und in Frankreich von einer Familie liebevoll aufgenommen. Mano selbst glaubt, seine Eltern und seine Schwester seien tot. In Frankreich hat er Angst zu sagen, dass er Deutscher ist, sodass niemand weiß, wer er ist. In der Familie glaubt man, er habe sein Gedächtnis verloren.

Anja Tuckermann versteht es, einfühlsam und packend ein Stück Zeitgeschichte aus Sicht eines betroffenen Fahrenden zu schildern.


Hinweise

Wir freuen uns über alle BesucherInnen der Villa Merländer. Leider ist jedoch das Platzangebot begrenzt. Wer an einer Veranstaltung sicher teilnehmen möchte, sollte einen Platz reservieren und ihn dann auch 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung einnehmen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Reservierungen

Per Telefon (02151) 503553 (Anrufbeantworter) nehmen wir gerne Ihre Reservierungswünsche an. Bitte geben Sie dabei unbedingt Ihren Namen und Ihre Telefonnummer an, damit zurückgerufen werden kann, falls doch schon alle Plätze belegt sein sollten. Anrufe werden ansonsten jedoch grundsätzlich nicht bestätigt.

Reservierungen per E-Mail richten Sie bitte an ns-doku(at)krefeld.de. Dort erhalten Sie auch eine Bestätigung.

Lehrerfortbildung

In Kooperation mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit bieten wir Fortbildungen für LehrerInnen an!
Anmeldung erforderlich:

Per Telefon (02151) 503553 oder per E-Mail ns-doku(at)krefeld.de