Projektbeschreibung

Projektbeschreibung

Bei den Stolpersteinen handelt es sich um ein Kunstprojekt des Kölner Künstlers Gunter Demnig. 

Stolpersteine sind in die Bürgersteige eingelassene Betonsteine, die (auf der Oberfläche mit einer 10 x 10 cm großen Messingtafel versehen) über Opfer des Nationalsozialismus an deren ehemaligen Wohnorten informieren und ihre wichtigsten Lebensdaten und Schicksale wiedergeben. 

Dabei geht es nicht ausschließlich um die jüdischen Opfer, sondern auch um Roma und Sinti, Zeugen Jehovas, Homosexuelle, geistig- und körperlich Kranke, politisch Verfolgte wie Sozialdemokraten und Kommunisten und kleinere Verfolgtengruppen. 

Die ersten Steine wurden 1995 in Köln verlegt. - Stolpersteinverlegungen in Krefeld erfolgten zuletzt  im Mai 2017 und m Februar 2018. Dazu finden Sie nebenstehend die aktualisierte Liste aller bisher in Krefeld verlegten Stolpersteine nach Namen und nach Adressen sortiert, sowie eine Liste der Steine, für die es Paten gibt. Paten achten auf „Ihren“ Stein und putzen ihn zum 8. Mai - wenigstens. 

Krefeld im Februar 2018

Fotos von der Aktion im Februar 2018 finden Sie hier.