Horn: Die Mühle "De Hoop"

Wir stehen hier vor der Mühle „De Hoop“. Sie wurde 1817 gebaut und ist die einzige Holländermühle mit sechzehn Ecken, die es in den Niederlanden noch gibt. Gegen Ende des 2. Weltkrieges war sie, wie die anderen hohen Gebäude in der Nachbarschaft der Maas, von der Zerstörung bedroht. Die deutschen Besatzer wollten nicht, dass sie in der Hände der Alliierten fielen. Denn Mühlen und Kirchtürme konnten gut als Aussichtspunkte dienen.

Anschrift:
Molenweg 26
6085 CK  Horn

Für Autofahrer:
Von der N280, der autobahnähnlich ausgebauten Straße zwischen Weert und Roermond, fährt man in Richtung Horn ab. Hinter dem Abzweig geht es gleich links auf der Fernstraße weiter. Die vierte Straße rechts ist dann die Daalakkerstraat. Dort biegt man in den ersten Weg links ein. Nach einigen hundert Metern sieht man die Mühle auf der rechten Seite.   

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Vom Bahnhof Roermond fährt ein Bus (Veolia, Linie 77 in Richtung Venlo) bis zur Haltestelle Rijksweg/Beegderweg. Von dort kann man die Mühle schon sehen.

Fahrrad-Tipp:
Horn liegt zwischen den Radrouten-Knotenpunkten 38 und 45.
Es gibt in der Nachbarschaft viele Rundwege, weil das Erholungsgebiet Maasplassen in der Nähe ist.

Öffnungszeiten:
Die Mühle ist nur nach Voranmeldung zu besichtigen: Tel. +31 (0)475 318004.


Sehenswürdigkeiten in der Umgebung:
Das Erholungsgebiet Maasplassen entstand aus zahlreichen ehemaligen Kiesteichen. Nach der Renaturierung gibt es hier viele Möglichkeiten zum Wassersport. Wer kein eigenes Boot hat, kann eins leihen oder von Roermond aus einen Bootsausflug mitmachen (im Internet Tag aussuchen und reservieren!).

Das Schloß Horn (Kasteel Horn), Kasteelstraat 6, 6085 BH Horn, ist eine der am besten erhaltenen Burganlagen der Niederlande. Da das Gebäude in Privatbesitz ist, kann man es normalerweise nur von außen ansehen. Gruppenbesichtungen können schriftlich vereinbart werden. Der Schlosspark ist frei zugänglich.