Krefelder Stolpersteineportal jetzt online

Ingenieure und Historiker haben gemeinsames Projekt realisiert.

Auch im internationalen Vergleich hat es noch Seltenheitswert, das Krefelder Stolpersteinportal. Als Projekt vom Amt für Vermessungs- und Katasterwesen sowie der NS-Dokumentationsstelle der Stadt Krefeld wurde ein webbasierter Dienst entwickelt, in dem die Stolpersteindaten der NS-Dokumentationsstelle aufbereitet und in die Anwendung eingebunden worden sind.

Die Stolpersteine in Krefeld können damit interaktiv erkundet werden. Auf Mausklick stehen Bilder, Biographietexte, Wikipedia-Informationen und weitere Sachinformationen wie Opfergruppe und Deportationsort zum jeweiligen Stolperstein zur Verfügung. Auch kann gezielt nach Namen der Opfer bzw. den Adressen der Stolpersteine gesucht werden.

Das Stolpersteineportal ist hier zugänglich!



Auf dieser Seite informieren wir Sie fallweise über aktuelle Begebenheiten oder Informationen aus dem Verein oder aus der NS-Dokumentationsstelle!

Wenn Sie zusätzlich in unregelmäßigen Abständen per E-Mail informiert werden wollen, reicht eine Mail an:
ns-doku(at)krefeld.de (Thema / Betreff: Kurz und Knapp - ja bitte).