MEMOO – denkwürdige Orte / denkwaardige plaatsen

MEMOO ist ein Gemeinschaftsprojekt des Museums Liberty Park in Overloon und der NS-Dokumentationsstelle der Stadt Krefeld (Villa Merländer). Es geht um eine Beschreibung von Orten, die im Grenzraum zwischen Maas und Rhein mit den Geschehnissen der Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkrieges verbunden sind. Eine Auswahl solcher Orte wurde in Augenschein genommen, die Geschichte rekonstruiert, aufgeschrieben und erzählt. Die Dokumentation ist durch aktuelle Tipps (Öffnungszeiten, Wegbeschreibungen auch für Fahrrad und Busse und Bahnen, Hinweise auf weitere Sehenswürdigkeiten) ergänzt. Eine Besonderheit der Präsentation sind Hör-Dateien, die kostenlos auf entsprechende Abspielgeräte (mobile Telefone oder andere Mp3-Spieler) kopiert werden und an Ort und Stelle als Ortsführer abgehört werden können.

Die detaillierten Beschreibungen sind so verfasst, dass sie möglichst beim Hören verständlich und kein Hindernis für die Suche nach Informationen sind. Manches mögen Militärhistoriker, Kunstwissenschaftlerinnen oder Theologen in ihrer Fachsprache anders oder gar kürzer sagen. Die MEMOO-Texte versuchen dagegen ganz bewusst unnötige Fachausdrücke oder wenig geläufige Fremdworte zu vermeiden.

Das Projekt MEMOO wird vom Ministerpräsidenten des Landes NRW gefördert und durch die Landeszentrale für politische Bildung NRW unterstützt.

Vorstellung Projekt MEMOO

(Drs. Erik van den Dungen, Roland Schneider, Dr. Ingrid Schupetta und Burkhard Ostrowski, bei der Vorstellung von MEMOO in der Villa Merländer im Dezember 2011, Foto: St. Zimmermann / Stadt Krefeld)

 

MEMOO-Übersichtskarte

Memoo Karte